Gewerbeverein Kempenich - Brohltal ganz oben


  Kontakt : Telefon +49 2655 941831

Verfasser Bruno Jaeger

Gemeinschaftswerbung wird fortgesetzt

Am 13. Dezember 2006 gestalten zahlreiche Unternehmen aus dem oberen Brohl- und Nettetal erstmals eine Gemeinschaftswerbung. Anlass ist die geplante Gründung eines Gewerbevereins. Seitdem sind diese Gemeinschaftsseiten in der Olbrück-Rundschau so etwas wie das Markenzeichen des Gewerbevereins Kempenicher Land e.V. Über zehn Jahr hinweg wird Monat für Monat Gemeinsinn praktiziert. Der Titel hat sich zwar von “In Kempenich bewegt sich was – bewegen Sie sich mit” über “Leistungsstarke Firmen in der Region” zu heute “Brohltal ganz oben – überraschend vielseitig” gewandelt. Farbgestaltung und Layout wurden modifiziert. Firmen sind dazu gekommen, andere sind weggefallen. Gleichgeblieben ist jedoch, dass der Verein ein Medium geschaffen hat, das viel beachtet und als Spiegelbild der gesamten Wirtschaft der Region gesehen wird.

Dieses erfolgreiche Zusammenwirken wird im kommenden Jahr fortgesetzt. Derzeit werden die teilnehmenden Unternehmen nach Terminwünschen für ihre Firmen- oder Produkt/Leistungspräsentation gefragt. Die erste Ausgabe im Jahr 2017 erscheint am 18. Januar und dann anschließend wieder an jedem zweiten Mittwoch im Monat.

2016_12_22_werbekollektiv_in-kempenich-bewegt-sich-was2016_12_22_werbekollektiv-leistungsstarke-firmen2016_12_22_werbekollektiv_brohlt-ganz-oben

mehr Info

Gewerbeverein unterstützt Beratung zu Einbruch- und Brandschutz

Mitte Oktober organisierte der Gewerbeverein Kempenicher Land eine Informationsveranstaltung, bei der Vereinsmitglied Sebastian Kuhl über Möglichkeiten informierte, wie man sich besser vor Einbrechern schützen kann. Nils Schröer, Wehrführer in Kempenich und stellv. Wehrleiter der Feuerwehr Brohltal nutzte die Veranstaltung, um für eine  Kooperation mit den Gewerbebetrieben zu werben. An dem Nachmittag konnten eine Reihe allgemeiner Informationen und Tipps vermittelt werden. Es wurde jedoch auch deutlich, dass es eines individuellen Beratungs- bzw. Besichtigungstermins bedarf, um passgerechte Lösungen zu finden.

Daher verfolgt der Gewerbeverein Kempenicher Land beide Themenbereiche weiter. Es wurden zwei Bögen entwickelt, mit denen man gezielt seine Fragen zum Thema Einbruchschutz formulieren oder einen Kontakt zur örtlichen Feuerwehr herstellen kann. Ankreuzmöglichkeiten erleichtern es besonders interessierende Punkte zu benennen. Allen Mitgliedsbetrieben wird dieses Hilfsmittel, das eine Kontaktaufnahme vereinfacht, zur Verfügung gestellt.

Eigenes entwickelte Anforderungsbögen erleichtern eine Terminvereinbarung zu den Themenbereichen Einbruchschutz bzw. Brandschutz.

Eigenes entwickelte Anforderungsbögen erleichtern eine Terminvereinbarung zu den Themenbereichen Einbruchschutz bzw. Brandschutz.

 

„Der Schutz des Eigentums vor Einbruch- oder Brandschäden hat einen hohen Stellenwert. Wir hoffen, dass es uns  gelingt, den Kontakt zwischen den örtlichen Feuerwehren und unseren Mitgliedsbetrieben zu intensivieren. Diese Aktion ist zudem ein konkretes Beispiel dafür, wie Mitglieder vom Netzwerk des Vereins profitieren können“, so Vorsitzender Jan Peter Kiel zu den neuerlichen Aktivitäten des Gewerbevereins.

 

mehr Info

Informationsveranstaltung “Wie schütze ich mein Eigentum”

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland steigt seit Jahren kontinuierlich an. Leider ist auch im Gewerbegebiet Kempenich/Spessart in letzter Zeit ein Anstieg der Delikte zu verzeichnen.

Es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, sich wirksam vor einem Einbruch in Privat- und Gewerbegebäude zu schützen. In einer Informationsveranstaltung zum Thema „Wie schütze ich mein Eigentum“ möchten der Gewerbeverein Kempenicher Land e.V. mit den Mitgliedsgemeinden Kempenich, Spessart und Hohenleimbach sowie der Verbandsgemeinde Brohltal sensibilisieren und aufklären. Referent ist Sebastian Kuhl, der in  Spessart ein Sachverständigenbüro für Kriminaltechnik betreibt. Er erläutert, worauf es beim Einbruchschutz ankommt.

In einem weiteren Vortrag wird Nils Schröer als stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeinde Brohltal auf die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren eingehen.

Wir laden gemeinsam zu der Info-Veranstaltung

Burglar trying to break into a house with a crowbar

am Freitag, 14. Oktober 2016, 15.00 Uhr

auf dem Betriebsgelände des Unternehmens „Zeltevermietung Schneider“, Raiffeisenring 2, herzlich ein.

Nach dem offiziellen Teil soll natürlich das Gespräch untereinander in lockerer Runde nicht zu kurz kommen.

Bitte teilen Sie Ihr Kommen bis zum 7. Oktober 2016
per E-Mail an peter.engels@brohltal.de oder tel. unter 02636-9740-205 mit.

mehr Info

Vorankündigung: Information & Kommunikakton

Für Freitag, den 14. Oktober 2016, lädt der Gewerbeverein Kempenicher Land e.V. in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde Brohltal zu einem Informations- und Gesprächsaustausch ein. Die Veranstaltung beginnt um 15.oo Uhr. Reiner Schneider von der Firma Zelte Schneider stellt dafür freundlicherweise sein Firmengelände zur Verfügung.

Firmengelände_07.2016-komprimiert

Die Veranstaltung findet auf dem Firmengelände von Zelte Schneider im Gewerbegebiet Kempenich/Spessart statt.

In Deutschland gibt es immer mehr Einbrüche. Auch im Gewerbegebiet Kempenich/Spessart sind davon bereits einige Unternehmen betroffen. Sebastian Kuhl, Sachverständiger für Kriminaltechnik, gibt einen Überblick, wie man sich wirksam durch mechanische Hilfsmittel vor Einbrüchen schützen kann und was der Einsatz von Einbruchmeldeanlagen oder Videoüberwachungen bewirkt.

Ebenfalls um den Schutz des Eigentums geht es in einem Impulsvortrag von  Nils, Schröer, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Kempenich e.V. Viele Mitglieder der örtlichen Wehren stehen tagsüber nicht als Einsatzkräfte zur Verfügung, weil sie auswärts arbeiten. Anderseits sind in den ortsansässigen Firmen Feuerwehrleute aus Nachbarwehren beschäftigt. Schröer wird darüber informieren, welche Möglichkeiten des gibt, diese Feuerwehrleute für Einsätze an ihrem Arbeitsort freizustellen.

Im Anschluss an die beiden Vorträge besteht ausreichend Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und Gedankenaustausch.

Der Gewerbeverein bittet darum, sich den Termin schon einmal vorzumerken. Eine schriftliche Einladung mit einer detaillierten Inhaltsbeschreibung der beiden Vorträge und des geplanten Ablaufes folgt noch.

mehr Info

Veranstaltungshinweis: Nutzen Sie den Solarstrom vom eigenen Dach

Die Sonnenkollektoren auf dem Firmengebäude von Jan-Peter Kiel liefern reichlich Strom.

Die Sonnenkollektoren auf dem Firmengebäude von Jan-Peter Kiel liefern reichlich Strom.

Die Gemeinde Kempenich veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz einen Informationsabend zum Thema „Die Sonne bezahlt meine Stromrechnung“, am 14. Juli, 19.00 Uhr, im „Alten Bahnhof“.

Die EEG-Einspeisevergütung ist in den letzten Jahren von über 50 €Cent/kWh auf heute etwa 12 €Cent/kWh für kleine Anlagen bis 10 kWp gesunken. Dies erweckt den Eindruck,  die Installation einer Photovoltaik-Anlage würde sich heute nicht mehr lohnen. Die Anzahl der neu installierten Photovoltaik-Anlagen ist aufgrund der Verunsicherung bei den Bürgerinnen und Bürgern zurückgegangen. Der Solarstrom vom eigenen Dach lohnt sich allerdings nach wie vor, wenn der Strom selbst genutzt wird. Nicht nur die EEG-Einspeisevergütung für Photovoltaik-Anlagen ist gesunken, sondern auch die Investitionskosten für eine Anlage, sind deutlich zurückgegangen.

„Der Strom vom eigenen Dach ist heute günstiger zu haben als der vom Energielieferanten“, so Anna Jessenberger, Regionalreferentin bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Bei der Eigenstromnutzung könne zudem die Installation der Anlagen auf West- und Ostdächern rentabel sein.

Gute Erfahrungen hat der Unternehmer Jan-Peter Kiel aus Kempenich mit seiner Anlage gemacht. „Wenn die Sonne scheint, freue ich mich zweimal: über das schöne Wetter und über meine Stromrechnung“, so Jan-Peter Kiel, der aus seiner Praxis mit der eigenen Anlage berichtet.

Die Frage, ob das eigene Dach sich überhaupt eignet, kann sofort durch einen Blick in das Solardachkataster beantwortet werden, das im Anschluss an die Vorträge vorgestellt wird.

***

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz ist die landesweite Plattform für die Energiewende in Rheinland-Pfalz. Sie unterstützt Akteure aus verschiedenen Bereichen dabei, die Energiewende voranzutreiben. Dazu bietet sie fachliche Unterstützung, vernetzt und moderiert, kommuniziert Energiewende-Projekte und entwickelt Statusberichte zur Energiewende im Land. Die Energieagentur Rheinland- Pfalz GmbH ist 2012 als hundertprozentige Landestochter mit Sitz in Kaiserslautern gegründet worden. Sie wird aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung finanziert. Sie arbeitet markt- sowie anbieterneutral in enger Kooperation mit zahlreichen etablierten

(Pressemitteilung der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Regionalbüro Eifel-Ahr)

mehr Info

Gewerbeverein aktuell: Neuer Internetauftritt

KEMPENICH. Ein modernes Design, bessere Übersichtlichkeit und eine höhere Benutzerfreundlichkeit zeichnen den neuen Internetauftritt des Gewerbevereins Kempenicher Land e.V. aus. Unter der bekannten Adresse „ http://www.gewerbeverein-kempenich.de/ “ präsentiert sich die Seite nach technischer, inhaltlicher und optischer Auffrischung in einem komplett neuen Gewand. Dabei wurde ein besonderes Augenmerk auch auf eine Nutzung durch Smartphones  und Tabletts gelegt.

Das Konzept der neuen Seite hat Stephanie Hartung, Hartung Art & Design,  ein Mitglied des Gewerbevereins, entworfen und gestaltet. Bei den inhaltlichen Festlegungen wurde sie von Vorstandsmitglied Udo Binder unterstützt.

Die Startseite informiert auf den ersten Blick über aktuelle  Ereignisse beim Gewerbeverein oder seinen Mitgliedern. Ein Archiv ermöglicht einen Rückblick auf zurückliegende Nachrichten und Geschehnisse.

Kernstücke der Homepage sind das Branchenverzeichnis sowie der Menüpunkt Ausbildung. Das Branchenverzeichnis enthält die Kontaktdaten der einzelnen Mitgliedsbetriebe. Von dort aus ist eine Verlinkung auf die firmeneigenen Seiten sowie eine direkte Kontaktaufnahme per E-Mail möglich.  Die Firmensuche kann alphabetisch, nach Kategorien oder unter Eingabe eines Suchbegriffs erfolgen.

Der bekannte Ausbildungsplatz-Atlas, der eine Sammlung aller Ausbildungsmöglichkeiten in der Region enthält, wurde bei der Neugestaltung in die Internetseite integriert. Nachdem die papiergebundene Form bereits viel Anklang gefunden  hat, ist die neue internetbasierte Darstellungsform eine echte Innovation.

Als besondere Serviceleistung für seine Mitglieder hat der Verein weiterhin die Möglichkeit, geschaffen, offene Stellen oder Ausbildungsplätze über die Plattform zu bewerben. Dieser Menüpunkt wird immer dann aktiviert, wenn konkrete Angebote vorliegen.

Über den Menüpunkt Downloads können vom Gewerbeverein Kempenicher Land herausgegebene Publikationen auch ausgedruckt werden.

 

mehr Info

Gewerbeverein aktuell: Überregionale Werbekampagne gestartet

Für eine Reihe von Mitgliedsbetrieben des Gewerbevereins Kempenicher Land e.V. ist es sinnvoll, ihre Produkte und Dienstleistungen auch in einem überregionalen Raum vorzustellen. Dabei ist insbesondere die Region Bonn und die Bundesstadt Bonn selbst von Interesse. Daher hat der Verein in einer Kooperation mit dem General-Anzeiger Bonn erneut eine Anzeigenkampagne gestartet.
In vier Sonderveröffentlichungen wird die Brohltal-Region als Urlaubs- und Erholungsresort vorgestellt, die guten Wohn- und Lebensbedingungen werden beschrieben sowie Qualität und Zuverlässigkeit der Gewerbebetriebe herausgestellt.

Pro Veröffentlichung werden rd. 244.000 Leser erreicht.

Der erste Kampagnenteil zielt auf den touristischen Bereich ab und kann über den folgenden link eingesehen werden: http://www.general-anzeiger-bonn.de/…/schoenhier…/index.html

 

Kraft tanken und wohlfühlen
Kempenicher Land bietet für Gäste viele lohnende Ziele

Gerade eine halbe Autostunde von Bonn entfernt erstreckt sich mit dem Brohltal eines der schönsten Seitentäler der Rheins von Brohl bis auf die Eifelhöhen in die Region um Kempenich. Als Teil der Ferienregion Laacher See bietet es für seine Gäste einzigartige Möglichkeiten der Urlaubs- und Freizeitgestaltung. Die facettenreiche Eifel ist der ideale Ort, um eine kurze Auszeit zu nehmen. Wanderfreunde überrascht die wunderschöne Landschaft mit Natur pur. Die Gasthäuser in Kempenich und Spessart sind Zielorte bzw. Startpunkte des von Bad Breisig am Rhein bis nach Adenau führenden Premiumwanderweges “eifelleiter”. Für Tagesgäste ist der Rundweg vom Bahnhof Engeln ein reizvolles Angebot.
http://www.eifelleiter.de/extra-rundtouren/bahnhof-engeln.html

Dichte Wälder wechseln sich mit stillen Wiesen- und Bachtälern und großartigen Fernsichten ab. An vielen Stellen gewährt die Vulkanlandschaft interessante Einsichten in die Erdgeschichte. Motorrad- oder Fahrradfreunde finden abwechslungsreiche Strecken. In den schmucken Dörfern gibt es etliche Sehenswürdigkeiten zu entdecken, und Gasthäuser bieten herzhafte Spezialitäten aus regionalen Produkten.

Mit seinen Veröffentlichungen weist der Gewerbeverein auf diese Schönheiten hin um so Gäste neugierig für einen Besuch im Brohltal ganz oben zu machen.

090425_Spielplatz

mehr Info

Mitglieder-Info: Berufliche Perspektiven bei wolfcraft

Verwaltungsgebäude am Firmensitz in Kempenich

Verwaltungsgebäude am Firmensitz in Kempenich

Ausbildungsplätze und Praktika

Die wolfcraft GmbH in Kempenich bietet jungen Menschen zum 1. August 2017 interessante Ausbildungs-möglichkeiten an. Im Einzelnen sind das:

wolfcraft ist ein international ausgerichtetes mittelständisches Unternehmen und produziert seit über 65 Jahren innovatives Werkzeug sowie Maschinenzubehör für den europäischen Heimwerkermarkt. In Deutschland werden derzeit ca. 250 Mitarbeiter beschäftigt und im europäischen Ausland rund 270 Mitarbeiter. Die Produktionsstandorte befinden sich in Weibern und in der Slowakei.

Neben den Ausbildungsmöglichkeiten werden jedes Jahr auch zahlreiche Praktika-Plätze zur Verfügung gestellt..

Schüler
Ein betriebliches Praktikum ist besonders für Schülerinnen und Schüler wichtig, um entscheiden zu können, welchen Beruf sie erlernen möchten. wolfcraft bietet ihnen die Chance die verschiedenen Tätigkeiten seiner Ausbildungsberufe im technischen und kaufmännischen Bereich kennen zu lernen.

Schulpatenschaften
Im Rahmen einer Schulpatenschaft mit dem Peter-Joerres-Gymnasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler bietet wolfcraft in folgenden Berufen und Bereichen Praktikumsplätze an:

  • Industriekaufmann (m/w)
  • Industriemechaniker (m/w)
  • Fachinformatiker (m/w)
  • Sozialpraktikum im Betriebskindergarten (m/w)

Jahrespraktika zur Erlangung der Fachhochschulreife
Diesbezügliche Kooperationen bestehen zu den Fachoberschulen an den Realschulen plus in:

  • Adenau: Fachrichtung Wirtschaft + Verwaltung
  • Mendig: Fachrichtung IT

Bewerbungen an:
wolfcraft GmbH
Annette Schnur
Wolff-Straße 1
56746 Kempenich
Telefon: + 49 2655 51 – 168
Telefax: + 49 2655 502 – 168

Weitere Informationen wie Einstellungstermine und Bewerbungsfristen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: http://www.wolfcraft.de

Die Bewerbungsunterlagen sollten enthalten:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Lichtbild
  • letzten beiden Zeugnisse
  • evtl. Praktikumsbescheinigungen

Onlinebewerbungen können an folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden: ausbildung@wolfcraft.com

 

 

mehr Info